88 mal kochen

Rezepte für jeden Tag - hauptsache lecker

Buchenholzasche & Mayas Welt

Leider habe ich aus gesundheitlichen und familiären Gründen keine Zeit mehr für Mayas Welt, spankers und den Buchenholzasche Blog. 

Solltet Ihr Buchenholzasche suchen, schreibt mir bitte eine Mail, ein klitzekleiner Vorrat ist noch da.

Geburtstage werden allgemein mit Kuchen gefeiert. Und bei uns ist es so, dass Zwiebelkuchen zu keinem Geburtstag fehlen darf. Allerdings gibt es den nicht Mittags bei Kaffee & Kuchen sondern eher spät abends, wenn man noch gesellig beisammen sitzt und den Geburtstag ausklingen lässt. So als Mitternachtssnack sozusagen.

Diesen schwäbischen Zwiebelkuchen, auch Zwiebeltarte genannt, muss man in zwei Stufen herstellen:

ZwiebelkuchenZuerst stellt man den Boden her:

Zutaten für den Boden:

  • 250g Vollkornmehl / normal Mehl
  • 150g Margarine oder vegane Butter
  • 0,5 TL Salz
  • 3 EL Wasser oder Sojamilch

Zubereitung des Bodens:

  1.  Alles miteinander verrühren, gleichmässig verteilt in eine gefettete Tarteform geben (den Rand ca 2-3cm hoch ziehen) und 30 Min kühl stellen.

 

Währenddessen kann man in Ruhe die Füllung zubereiten:


Zutaten für die Füllung:Zwiebeltarte

  • 7 Zwiebel
  • etwas Öl
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Kümmel (am Besten nimmt man Pulver)
  • Pfeffer nach Geschmack
  • evtl. 200g Räuchertofu (kleingewürfelt)
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Agar Agar
  • 250ml Hafercuisine

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schälen und schneiden, am besten in Ringe, und dann kurz im Öl anschwitzen
  2. wer mag, kann den Räuchertofu fein würfeln und kurz mit anbraten
  3. Das Agar Agar in der Gemüsebrühe auflösen, Salz, Kümmel und Pfeffer dazugeben
  4. die Zwiebel mit der Gemüsebrühe abloschen und Hitze zurücknehmen
  5. nun die Hafercuisine unterheben
  6. Alles in der Tarteform verteilen und bei 200° Grad für 20-25 Min backen.
  7. Anschliessend unbedingt In Ruhe abkühlen lassen, ggf zum servieren leicht anwärmen, schmeckt  manchem dann besser. Allerdings wird die Füllung dann flüssiger, da sich das Agar Agar nur bei Kälte versteift und bei Wärme wie erweicht

 

Zubereitungszeit: ca 1,5 Std.

Die angegebene Menge reicht für mindestens 4 Portionen, eher 8

ca 729 Kcal pro Portion (von 4 Portionen ausgehend, bei 8 halbiert sich die Menge)

 

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz