88 mal kochen

Rezepte für jeden Tag - hauptsache lecker

Buchenholzasche & Mayas Welt

Leider habe ich aus gesundheitlichen und familiären Gründen keine Zeit mehr für Mayas Welt, spankers und den Buchenholzasche Blog. 

Solltet Ihr Buchenholzasche suchen, schreibt mir bitte eine Mail, ein klitzekleiner Vorrat ist noch da.

Heute ist mir ein Rezept eingefallen, eigentlich nur, weil ich neben dem Haushalt keine Zeit hatte. Dabei wurde das so lecker, dass es schon jetzt einer meiner absoluten Lieblinge ist. Es bedarf kaum Vorbereitung, ist einfach und sowas von lecker. Obwohl es fast eine Stunde gedauert hat, konnte ich solange der Blumenkohl gekocht hat und im Ofen war, schnell die Küche putzen und alle Böden staubsaugen. Also doch wieder Zeit gespart und leckeres, gesundes Essen auf den Tisch gebracht.

 

Zutaten:gefüllter Blumenkohl im ganzen

  • 1 großer oder 2 kleine Blumenkohl 
  • 1 Glas (ca. 250-300ml) fertige Soja-Bolognese oder selber machen (ich habe für so einen eiligen Fall immer etwas vorbereitet in der Tiefkühltruhe oder fertige Gläser von Attila Hildmann im Vorratsschrank) 
  • 3 EL weißes Mandelmus
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Hefeflocken
  • Salz
  • Wasser

 

Zubereitung:

  1. Blumenkohl von den Blättern befreien, sodaß nur noch die jungen Blätter dran sind. Ansonsten den Blumenkohl ganz lassen. Strunk kreuzförmig einschneiden, damit er schneller fertig wird.
  2. Kurz kopfüber in Salzwasser legen, so krabbeln Insekten raus.
  3. Einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen und erst wenn es kocht, den Blumenkohl in das Wasser geben. Blumenkohl nicht ins kalte Wasser geben, sonst kann es sein, dass er zu viel Wasser zieht und gummiartig wird. Vorsichtig, da es spritzen kann! 10-20 Minuten, je nach gewünschter Bissfestigkeit, köcheln lassen. Natürlich kann man ihn auch dämpfen, wäre gesünder, aber mein Dämpfeinsatz ist dafür zu klein.
  4. Dann den Blumenkohl herausnehmen und abkühlen lassen, da man sich sonst in den weiteren Arbeitsschritten die Finger verbrennen würde. Ausserdem muss die Flüssigkeit gut abtropfen.
  5. Derweil die Soja-Bolognese öffnen (oder die Bolognese selber herstellen). Je nach Sorte sollte man sie ggf. etwas eindicken und nachwürzen. Denkt daran, der Blumenkohl „schluckt“ viel Gewürz.
  6. Mandelmus, Zitronensaft und Hefeflocken mit etwas Salz vermischen, Wasser zugeben bis eine  cremige Konsistenz erreicht ist. Auch hier gern mit Salz überwürzen.
  7. Den Blumenkohl in eine gefettette Auflaufform geben.
  8. Die Blumenkohlröschen mit den Fingern vorsichtig auseinander drücken und die Bolognese löffelweise in das Innere das Blumenkohls geben, die Bolognese darf gern auch rausquillen. Solange einfüllen, bis die ganze Bolognese aufgebraucht ist. Falls dennoch etwas übrig bleibt, einfach über den Blumenkohl geben. Ein Zuviel kann es nicht geben.
  9. Dann den Mandelkäse darüber geben, wer mag auch in die Zwischenräume (dann bisschen mehr machen), an den Seiten herunter laufen lassen und bei 200° für 15-25 Minuten im Ofen überbacken. Ich habe einen Ofen mit Grill-Funktion und dem Blumenkohl 5 Minuten vor Schluß noch damit den richtigen Bräunungsgrad verpasst.

 

Zeit: 30-60 Minuten

Je nach Größe des Blumenkohls und ob es noch Zutaten dazu gibt, reicht es für ca. 2-4 Personen.

Das Rezept ist auch in der Kategorie „Schnelles für Eilige“ da man nebenher so viel erledigen kann, dass es eigentlich zu den Schnell-Rezepten gehört. 

 

angeschnittener Blumenkohlgefüllter Blumenkohl im Teller

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz