88 mal kochen

Rezepte für jeden Tag - hauptsache lecker

Buchenholzasche & Mayas Welt

Leider habe ich aus gesundheitlichen und familiären Gründen keine Zeit mehr für Mayas Welt, spankers und den Buchenholzasche Blog. 

Solltet Ihr Buchenholzasche suchen, schreibt mir bitte eine Mail, ein klitzekleiner Vorrat ist noch da.

Ja, schon lange nichts mehr gepostet, aber dennoch fleissig gekocht. Irgendwie komme ich zur Zeit meinen Blogs nicht hinterher. Vielleicht liegt es am Garten, der jetzt gemacht werden wollte. Dafür habe ich heute das weltallerbeste Schokoladenkuchen-Rezept für Euch.
Mein Mann hat mich dazu „gezwungen“, das Rezept zu veröffentlichen, damit die Belegschaft vom Hotel Schlosskrone ihm nicht weiterhin seinen Kuchen wegfuttert (Grüße von mir, er braucht den Kuchen doch gar nicht).
Meiner Meinung nach sollte einfach JEDER dieses Rezept haben. Es ist aus meiner SOS-Gruppe und nicht nur gesund (soweit Schokokuchen gesund sein kann) sondern absolut lecker, dass ich den Kuchen inzwischen wöchentlich machen muss. Die Zutaten habe ich immer im Haus und wenn man Gäste erwartet ist er auch relativ fix gemacht (naja, backen dauert halt schon bisschen). Inzwischen habe ich den Kuchen in verschiedenen Formen gebacken, wie z.B. die Herzform zum Muttertag. Aber am Besten wird er in einer 30er Königskuchen-Springform*
Ich benutze für das Rezept ganze Mandeln und ganze Schokolade, die ich selber grob hacke. Natürlich kann man beides schon gehackt kaufen, aber ich mag die unterschiedlich großen Stückchen, vor allem bei der Schokolade. So hat man im Kuchen mal mehr mal weniger große „Schokopfützen“ was ein Mega-Gaumen-Erlebnis ist. Probiert den Kuchen mindestens einmal aus, nur um festzustellen, dass es wirklich der beste, saftigste Schokoladekuchen ist, den ihr jemals gegessen habt.

Zutaten:weltbester Schokokuchen

  • 250g Dinkelmehl
  • 150g Kokosblütenzucker
  • 1 TL Natron
  • 3,5 TL Backpulver
  • 85g Bitterschokolade
  • 85g Mandeln (abgezogen)
  • 3 reife Bananen
  • 225ml Mandelmilch
  • 100ml Kokosöl
  • etwas Kokosöl zum einfetten der Form


Zubereitung:

  1. Da die Vorbereitung fix geht, kann man den Ofen schon vorheizen auf 180°C
  2. Die Backform einfetten
  3. Mehl, Zucker, Natron und Backpulver in eine Schüssel geben und vermischen
  4. Bitterschokolade und Mandeln grob hacken und in die Schüssel geben, untermischen
  5. Das Kokosöl etwas erwärmen, damit es flüssig wird.
  6. Die Bananen mit der Gabel zerdrücken und mit der Mandelmilch, und dem Kokosöl zu der Trockenmischung geben.
  7. Ist die Mischung zu einem glatten Teig verarbeitet, in die Backform füllen und 40-50 Minuten backen.
  8. Mit der Stäbchenprobe an verschiedenen Stellen testen. Mir ist es nämlich schon passiert, dass ich das Stäbchen in eine „Schokopfütze“ gesteckt hatte und mich wunderte, dass der Kuchen nicht fertig wurde.
  9. Den Kuchen für 10-20 Minuten in der Form ruhen lassen, anschliessend auf einem Gitter abkühlen lassen.


Für die Herzform (Geburtstag oder Muttertag!)* die Backzeit um rund 10 Minuten verkürzen. Aber eigentlich könnte man aus der Mischung auch Muffins machen, muss ich mal probieren.

ca. 12 Portionen
302 kcal pP, 33KH, 16F, 5E
Dauer: 10 Minuten Vorbereitung, 30-50 Minuten Backzeit

saftiger Schokoladenkuchen

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz