88 mal kochen

Rezepte für jeden Tag - hauptsache lecker

Buchenholzasche & Mayas Welt

Leider habe ich aus gesundheitlichen und familiären Gründen keine Zeit mehr für Mayas Welt, spankers und den Buchenholzasche Blog. 

Solltet Ihr Buchenholzasche suchen, schreibt mir bitte eine Mail, ein klitzekleiner Vorrat ist noch da.

Sauerteigbrot wird bei uns schon seit Generationen zubereitet. Und so habe ich von der Großmutter über die Mutter ein Sauerteigrezept bekommen. Sauerteig selber herzustellen ist gar nicht schwer. Und ein Brot mit Sauerteig ist bekömmlicher als ohne.

ZutatenSauerteig

  • 9 EL Mehl (Dinkel)
  • 9 EL warmes Wasser (handwarm)


Zubereitung
Die Herstellung ergolgt in 3 Schritten / 3 Teilen:

1. Teil
3 EL Mehl
3 EL warmes Wasser

gut miteinander verrühren. Dann sorgfältig abdecken und bei Zimmertemperatur für 2 Tage "gehen" lassen. Wenn es schneller gehen soll, genügen auch 24 Stunden.

   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***  

2. Teil
3 EL Mehl
3 EL warmes Wasser

gut mit der Masse des 1. Teils verrühren. Dann wieder sorgfältig abdecken und bei Zimmertemperatur für weitere 24 Stunden "gehen" lassen.

***   ***   ***   ***   ***   ***   ***

3. Teil
3 EL Mehl
3 EL warmes Wasser

gut mit der bestehenden Masse verrühren. Dann wieder sorgfältig abdecken und bei Zimmertemperatur für weitere 24 Stunden "gehen" lassen.

***   ***   ***   ***   ***   ***   ***

Dann ist der Sauerteig fertig und kann weiterverwendet oder eingefroren werden.

Wenn man täglich 1 EL Mehl und 1 EL Wasser zugibt und die Masse immer an einem zugluftgeschützten warmen Ort aufbewahrt, kann man den Sauerteig ewig weiternutzen. Er wird nie schlecht, sondern nur besser. Manche Frauen habe eine Sauerteigkultur die über 40 Jahre alt ist.

 

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz