88 mal kochen

Rezepte für jeden Tag - hauptsache lecker

Buchenholzasche & Mayas Welt

Leider habe ich aus gesundheitlichen und familiären Gründen keine Zeit mehr für Mayas Welt, spankers und den Buchenholzasche Blog. 

Solltet Ihr Buchenholzasche suchen, schreibt mir bitte eine Mail, ein klitzekleiner Vorrat ist noch da.

Wenn der Rhabarber im Frühling kommt, dann heißt es immer schnell Rezepte für das saure Zeug zu finden. Meine Mama macht meist daraus Marmelade, aber ich koch dann lieber einen Crumble, den mögen alle. Übrigens, wer den Rhabarber nicht alles verarbeiten kann, soll ihn ihn kleine Stücke geschnitten einfrieren. So kann man portionsweise auftauen und das ganze Jahr über geniessen

ZutatenRhabarbercrumble

  • 6 Stangen Rhabarber
  • 1 EL Zucker
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Margarine
  • 5 EL Margarine/vegane Butter/Kokosöl
  • 4 EL Mehl
  • 2 EL Kokosblütenzucker oder Agavendicksaft
  • 3 EL Haferflocken
  • 1 Prise Salz


Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen und in kurze Stücke schneiden, in eine Auflaufform geben
  2. noch 1 EL Zucker über den Rhabarber geben
  3. mit Zitronensaft beträufeln und einige Margarineflocken darüber streuen
  4. Jetzt in einer Extra Schüssel vermischen :
  5. Margarine, Mehl, Kokosblütenzucker (oder Agavendicksaft), Haferflocken, Salz
  6. Mit der Hand zu groben Krümeln verarbeiten
  7. nun die Krümelmasse über den Rhabarber locker drüber streuen
  8. wer mag, kann noch etwas Semmelbrösel dazu geben
  9. für 30-40 Minuten bei 170° Umluft in den Ofen bis es goldgelb ist und blubbert
  10. am besten mit Kokossahne servieren

Dauer: ca 1 Std
reicht für 3 Portionen

 

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz