88 mal kochen

Rezepte für jeden Tag - hauptsache lecker

Buchenholzasche & Mayas Welt

Leider habe ich aus gesundheitlichen und familiären Gründen keine Zeit mehr für Mayas Welt, spankers und den Buchenholzasche Blog. 

Solltet Ihr Buchenholzasche suchen, schreibt mir bitte eine Mail, ein klitzekleiner Vorrat ist noch da.

Ich mag gern indisches Essen. Leider kenne ich keine Inder und so suche ich mir einfach Ideen aus dem internet, die ich für mich passend abwandle (vegan) und ggf auch noch Gemürze erweitere oder reduziere.

Zutaten für 4 Portionen:Kürbis indisch

  • 150g Kichererbsen
  • 200g Erbsen oder zuckerschoten
  • 1 Hokkaido (ca 550g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 große Kartoffeln (ca 500g) oder Süßkartoffeln
  • 1 TL Kokosöl
  • 2 TL Garam masala
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 EL Tahin
  • 1 TL Curry
  • etwas Salz
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 2 TL Sesamkerne
  • 0,5 TL Kümmel
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • etwas Petersilie

Zubereitung:

  1. Kichererbsen in einen großen Topf geben, 800ml Gemüsebrühe dazu und gut 30 Minuten kochen lassen (alternativ vorher 12 std einweichen)
  2. währenddessen Hokkaido vom Kerngehäuse befreien und in 1 cm große Würfel schneiden
  3. Kartoffeln mitsamt Schale ebenso in kleine Würfel schneiden
  4. Knoblauchzehe schälen und fein hacken
  5. Kökosöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch kurz glasig werden lassen
  6. dann den Kürbis dazugeben und bei starker Hitze kurz anbräunen. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen
  7. jetzt die Kürbiskerne sowie den Sesam in die Pfanne geben und kurz anrösten. Aus der Pfanne nehmen.
  8. Nun das Garam Masala, Tahin, Kurkuma, Kümmel, Curry sowie die warmen Kerne und das Kürbiskernöl miteinander verrühren und diese Marinade zur Seite stellen.
  9. Nachdem die Kichererbsen genug geköchelt haben, die Kartoffeln dazu geben und nochmals 20 Minuten kochen lassen.
  10. Dann die Erbsen dazugeben (Zuckerschoten vorher grob schneiden)
  11. Anschliessend den Kürbis vorsichtig unterheben und für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Herd ausschalten
  12. Sobald es nicht mehr kocht die Marinade unterheben und mit etwas Petersilie bestreut sofort servieren.



Zubereitungsdauer: ca 60 Minuten
335 kcal pro Portion

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz